Sie sind hier: Angebote / Kinder und Familie / Beratung zu Kuren

Stellenbörse

Hier finden Sie alle offenen Stellenangebote des DRK-KV Lüchow-Dannenberg

Beratung

Frau
Roselinde Gehling
Tel: 0 58 61 / 98 80-40
rgehling[at]drk-dan[dot]de 
Mo - Fr: 8.00 - 13.00 Uhr

DRK-KV Lüchow-Dannenberg e. V.
Am Stadion 1a
29451 Dannenberg

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Beratung zu Spezialkuren für pflegende Angehörige

Beratung zu Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Wozu Mutter-/Vater-Kind-Kuren oder Kuren für pflegende Angehörige?

Sie sind erschöpft? Kindererziehung, Haushalt, Beruf, ein Trauerfall oder ein zu pflegender Angehöriger können Mehrfachbelastungen sein, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen oder gefährden.  

Foto: Mutter schaukelt ihr Baby
Foto: M. Eram / DRK

An wen richten sich unsere Angebote?

  • Mütter mit ihren Kindern oder allein
  • Väter mit Kindern
  • pflegende Angehörige 

Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen und Maßnahmen für pflegende Angehörige sind ärztlich verordnete Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen. Bei medizinischer Indikation sind diese Maßnahmen eine Pflichtleistung der Krankenkasse. Der gesetzliche Eigentanteil beträgt täglich 10 Euro für Erwachsene. Bei einer Kurdauer von 22 Tagen sind das 220 Euro. 

Die Kurberaterin bietet Ihnen:

  • Umfassende Information über die Möglichkeiten der Durchführung medizinischer Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen.
  • Wir übernehmen kostenlos die Beratung und Abwicklung Ihrer Muter-/Vater-Kind-Maßnahme.
  • Wir senden Ihnen alle notwendigen Formulare zu.
  • Wir suchen in Absprache mit Ihnen eine geeignete Kurklinik, entsprechend Ihrer medizinischen Indikation.
  • Wir übernehmen die Reservierung eines Kurplatzes und die Anmeldung in der Kurklinik.
  • Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung an die Krankenkasse.
  • Wir unterstützen Mütter und Väter mit ihren Kindern in sozialen Härtefällen während einer Maßnahme.

Die Kurberaterin im DRK-Kreisverband informiert und unterstützt Sie in Ihrem Anliegen zur Durchführung einer Kurmaßnahme.

Eine professionelle Antragstellung über eine Beratungsstelle des MGW-Verbundes hat entsprechend größere Aussicht auf Erfolg.

Hier finden Sie weitere Informationen speziell zu Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen: Elly-Heuss-Knapp-Stiftung/ Deutsches Müttergenesungswerk

zum Seitenanfang